Schmelzbetrieb

Werkstoffrückführung mit STIHL

Schmelzbetrieb

Der Kreislauf der Natur kennt keine Verschwendung. Davon haben wir gelernt. Das beste Beispiel ist unser Schmelzbetrieb. Ohne jeden Qualitätsverlust im Vergleich zum Primärmaterial werden hier ausgediente Magnesiumteile und Kreislaufmaterialien eingeschmolzen und zu neuem Ausgangsmaterial aufbereitet.
 

STIHL verfügt über eine Schmelzanlage mit einer Kapazität von ca. 4.500 Tonnen pro Jahr. Unter dem aktuellen Aspekt der Herstellerverantwortung für das Produktrecycling und im Sinne der Ressourcenschonung gewinnt dieses Thema weiter an Bedeutung. Kunden von STIHL Magnesium-Druckguss verfügen über die Sicherheit eines in dieser Technologie erfahrenen Partners. Die entsprechenden Prozesse, Abläufe und Prüfverfahren sind zertifiziert und akkreditiert.

Am Ende steht ein neuer Anfang: alle Magnesiumlegierungen sind zu 100 Prozent rückschmelzfähig. Sortenreinheit gewährleisten wir, indem die Gussteile mit einer Werkstoffkennzeichnung versehen werden. Ein weiterer Beleg für konsequentes Qualitätsdenken.

Ausgediente Magnesiumteile werden bei rund 700°C eingeschmolzen und in Barrenform abgegossen.

STIHL Magnesium Druckguss Gießerei nächster Prozessschritt: Gießerei

Warm- und Kaltkammerguss im Griff. Erfahren Sie mehr zur STIHL Magnesium Gießerei

Druckguss bei STIHL
virtuelle Werksführung Virtuelle Werksführung

Bestimmen Sie Ihren individuellen Weg durch unser Werk. Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen unsere Arbeitswelt.

Virtuelle Werksführung

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK